D-Juniorinnen

Mannschaftsfoto

D-Mädchen

 

                Trainer                                                       Trainer

        Michael Nölken                               Thomas Wiggers

          0157 37138601                                    0160 3617956

Nölken, Michael                  Wiggers, Thomas

 

                Trainer

 

 

 

News

Grandioser Start in die Rückrunde  (von Thomas Wiggers)

Am letzten Samstag begann für die D-Mädchen der JSG SüdCap bereits die Rückrunde. Nach dem die letzten beiden Trainingseinheiten schon eine spärliche Beteiligung zeigten, waren die Trainer Michael Nölken und Thomas Wiggers gespannt, wieviele Mädchen sich am Samstag zum Spiel gegen den Tus Ascheberg einfinden würden. Ein großer Teil der Mannschaft kommt aus Selm und Bork – wo natürlich passend zum Spieltag in Ascheberg der Karnevalsumzug in Selm startete. Letztlich waren es dann auch nur 8 Mädchen – gespielt wird eigentlich mit 8 + 1. Nichts desto trotz wollten diese acht aber nur eins: Fußball spielen.

Also machten wir uns bei gutem Wetter auf den Weg nach Ascheberg. Unsere Gegner traten in voller Mannschaftsstärke auf und hatten zusätzlich noch 4 Reservespieler auf der Bank. Nach einer kurzen taktischen Einweisung durch die beiden SüdCap-Trainer startete das Spiel pünktlich um 11 Uhr auf dem Ascheberger Kunstrasen. Und die gewählte Taktik ging auf: hinten Mauern, lange Bälle nach vorne, und dann auch mal von Weitem aufs gegnerische Tor schießen. Trotz Unterzahl waren die Chancen auf Ascheberger Seite ehr selten, der Ballbesitz sogar sehr ausgeglichen. Und auch das Einwechseln von frischen Spielerinnen beim Tus brachte keine Änderung: die Abwehr stand, und das Mittelfeld wurde von den SüdCap-Mädchen beherrscht. Somit ging man nach 30 Minuten mit einem sehr guten Unentschieden in die wohlverdiente Pause. Diese wurde von den beiden Trainern genutzt, um die Mädchen zu ermahnen, mit ihren Kräften sparsam umzugehen. Sie hatten in der 1. Hälfte bereits viele Meter gelaufen, und ohne Auswechselspieler und in Unterzahl würde es noch sehr kräftezehrend werden. Doch auch in der zweiten Halbzeit dominierten unsere Mädels über weite Strecken das Spiel. Und nur um haaresbreite verfehlte Jessica Silkenböhmer sogar bei einem Schuß aus gut 20 Metern das Tor – das wäre die verdiente Führung gewesen. Erst 4 Minuten vor Ende des Spieles landete ein unglücklicher Abschlag direkt vor einer Ascheberger Spielerin, die ihre Chance nutzte und damit das 1 : 0 für Aschberg erzielte. Dies war dann auch der Endstand.

Zm Abschluß beglückwünschte der Ascheberger Trainer unsere Mannschaft für das grandiose Spiel und er war sicher, dass es ein anderes Ergebnis gegeben hätte, wenn die JSG noch eine weitere Spielerin auf dem Feld gehabt hätte.

Für die JSG SüdCap waren folgende Spielerinnen im Einsatz: Lynn Breuer (Tor), Marie Appel, Rebecca Wiggers, Leonie Nölken, Nele Frerichmann, Hannah Spräner, Jessica Silkenböhmer, Sophie Bons.

 

Hallenturnier Kamen -Heeren

Nach dem erfolgreichen Turnier in Kamen – Heeren  am 30.12.2013 (u.a. 2:2 gegen Dortmund) möchten wir uns bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben, dass es so ein toller Tag war.

Wir vom Team der D-Mädchen haben ja sogar das Turnier gerettet, in dem wir kurzerhand 2 Erfolgsteams ins Rennen geschickt haben, um die nicht angetretene Mannschaft  von TUS Rahm zu ersetzen, somit haben wir in beiden Gruppen für Furore gesorgt. Leider sind wir wir nach ein paar Fehlentscheidungen der Schiedsrichter bereits nach der Vorrunde ausgeschieden.

Alles in allem war es ein SUPER Hallenturnier. Den ersten Platz im punkto Aussehen haben wir ja auf jeden Fall gewonnen.

Hier sind noch ein paar Schnappschüsse von diesem Turnier:

Hier suchen sie noch:

EMädelsOpel

Und hier waren sie erfolgreich:

NeueTrikotsSponsor

Die D-Juniorinnen der JSG freuen sich über neue Trikots. Das Autohaus Schmidt stellte einen Trikotsatz für die Winter- und Sommersaison zur Verfügung. Alle Spielerinnen durften sich sogar eine Rückennummer aussuchen. Die Trainer Michael Nölken und Thomas Wiggers bedankten sich bei Susanne Elsässer, geborene Schmidt, mit einem Blumenstrauß für die freundliche Unterstützung.