F-Junioren

F-Junioren (2007/2008)

Training: Dienstags 17:00 – 18:30 Uhr in Capelle

                    Freitags  16:30 – 18:00 Uhr in Capelle

TrainerTeam

IMG_0682       Mathias Thiem          0172 2738812

 

Goffey   Judith Honkomp      0151 57478148

 

 

Goffey  Sandra Bolte              0157 78997073

 

Bolte, Rainer       Rainer Bolte              0157 34451382

Spielergebnisse, Spielpaarungen usw.

News

Am 1. Mai waren die F-Junioren bei m Turnier in SC Davaria Davensberg und konnten den 3. Platz erreichen. Mit dem Werner SC, TuS Hiltrup, VfL Wolbeck, der DJK BW Greven hatte unser Team starke Gegner mit denen es sich messen konnte.

Alle Spiele waren sehr spannend, durch die den gleichen Leistungsstand waren die Ergebnisse oftmals sehr knapp entschieden. Einen gelungenes Turnier, alle Kinder und Eltern waren begeistert. 

Am Nachmittag trafen sich Eltern und Kinder der F-Junioren zum Grillen am Vereinsheim Südkirchen. Ein Eltern vs. Kinder Spiel 2x 20 min auf 45×40 Spielfeld, war ein absoluter Spaß für alle. Das Grillen übernahm Manfred Herik, Eltern brachten Salate mit und die Bäckerei Hattebuer spendete auch leckere Sachen. Der Nachmittag war für alle ein voller Erfolg.

Turnier Davensberg

F-Jugend erspielt 3.Platz beim Turnier in Cappenberg
          (von Mathias Thiem, Trainer F-Junioren)

Am Samstag den 18.06.2016 waren unsere F-Junioren beim Turnier in GS Cappenberg. Leider konnte das Turnier aufgrund des starken Regens erst  mit einer Verspätung von einer Stunde beginnen. Auch zwischen den Spielen musste das Turnier immer wieder einmal unterbrochen werden. Trotzdem konnte das Turnier stattfinden.

So konnten wir gegen GSC F-Junioren 1 und GSC F-Junioren 2, FC Nordkirchen, Werner SC und SuS Oberaden bei  sehr fairen und  ausgeglichenen Spielen einen hervorragenden 3.Platz erreichen.
Vielen Dank an den Ausrichter GS Cappenberg für das sehr gelungene Turnier.

Turnier Cappenberg

MINOLTA DIGITAL CAMERA

F-Junioren: JSG SÜDCAP – VfL Senden 4:3  (1:3)
(von Mathias Thiem, Trainer F-Junioren)
Am 07.11.2015, dem letzten Spieltag für die F-Junioren, war der VFL Senden zu Gast in Capelle. Es war bestes Fußballwetter und die Vorfreude war trotz der Ausrichtung des Spiels auf dem Ascheplatz groß. Erneut waren hoch motivierte 16 Spieler/-innen angetreten. Die Startformation sah folgendermaßen aus:
Bastian Kruse im Tor, Fabien Weinlich, Philipp Honkomp und Lara Bolte in der Verteidigung. Im Mittelfeld stand Lucas Golz und die Spitzen bildeten dieses Mal Noah Hattebur und Noel Thiem.
Gleich nach Anpfiff ging es Richtung Sendener Tor. Allerdings war bei der Abwehr des VfL Senden Endstation. Danach gelang es den Gästen immer mehr in unsere Hälfte zu kommen. Vor allem, weil jeder gewonnene Ball sehr schnell wieder verloren ging und wir bei den Gästeangriffen oft nur zuschauten, anstatt uns den Ball zu holen. So kam der VFL Senden in der 7. Minute zur ersten richtigen Torchance und konnte diese auch gleich verwerten. 0:1. Auch danach war VfL Senden weiter am Drücker und hatten eine ganze Serie von Torchancen, welche zum 0:2 und 0:3 führten. Zwischendurch hatte die JSG SüdCap gleichwertige Chancen die leider nicht zum Tor führten: nach unserer Balleroberung wurde entweder versucht einen zu viel aus zu nehmen oder der Pass wurde zu spät gespielt, sodass der Gegner dazwischen kam. Jedoch muss man sagen, haben die Jungs und Mädles in dieser Saison eine enorme Laufleistung gezeigt, bei jedem Ballverlust ging es sofort wieder zurück und bei eigenem Ballbesitz liefen sie sich frei, jedoch kam der Ball dann meist nicht mehr. Dank der enormen Anstrengungen schaffte die JSG SüdCap kurz vor Ende der ersten Halbzeit den wichtigen Anschlusstreffer zu 1:3.

Nach dem Seitenwechsel, bei dem wir die Aufstellung durchwechselten, kamen auch Leonard W., Finley W, Klaas Gelinski, Eric Herik und Jasper Herik ins Spiel. In der Pause wurden noch einmal die trainierten Spielzüge beprochen und die Jungen und Mädchen motiviert. Danach ging es mit neuem Schwung in Richtung gegnerischem Tor. Vor allem über den nun vorne spielenden Eric Herik wurden viele Bälle behauptet und wenn dann mal doch einer durch ging waren Philipp Honkomp, Fabien Weilich, Lara Bolte oder Klaas Gelinski hellwach zur Stelle. Als Lara Bolte einen Angriff über rechts stoppen und mit einer perfekten Flanke abschließen konnte,
fiel das 2:3 durch Noah Hattebur. Das Spielgeschehen fand nun nahezu ausschließlich in der Hälfte der Sendener statt und wir kamen zu vielen Chancen, vor allem durch Ecken und schnelle Einwürfe. Einzig ein weiteres Tor fehlte, was die Spieler immer ungeduldiger werden ließ. Immer öfter schaltete sich nun die Abwehr der Spielgemeinschaft in das Angriffsgeschehen ein.
Der VfL Senden verkegte sich auf das Kontern. Hier konnte sich Bastian Kruse einmal mehr mit tollen Paraden auszeichnen und hielt das 2:3 lange fest. Das Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem der VfL oft viel Glück hatte.
Die JSG erhöhte das ohnehin hohe Tempo und setzte mit schnell vorgetragenen Angriffen die Abwehr des VFL Senden so unter Druck, dass es zu einem Eigentor kam. Neuer Spielstand nunmehr 3:3. Hinten blieb das Tor wie vernagelt und vorne konnten wir dann doch noch einmal die Abwehr des VFL Senden überwinden. 4:3. Nunmehr wechselte das Spielglück hin zu den JSG’lern. Vor allem in den letzten Spielminuten, als gleich drei harte Schüsse des VfL Senden irgendwie noch abgeblockt werden konnten und es schlussendlich beim 4:3 blieb und eine beeindruckende Serie gehalten hatte. Jedes Spiel wurde gewonnen, lediglich in Hiltrup wurden Punkte liegengelassen.

Diese Spielzeit drängt die schwere letzte Saison zunehmend in den Hintergrund. Das sportliche Tal ist durchschritten. Durch viel Spaß beim Training und weiterhin ganz ohne Leistungsdruck, nach den Lizenzvorgaben des Breitenfussballs, konnte die Spielqualität der Mannschaft enorm gesteigert werden.

F-Junioren
JSG Südcap – SV Rinkerode 7:1 (Sa, 19.9.)

Erik Herick, Bastian Kruse und Noah Hattebuer haben sich jeweils mehrfach in die Torschützenliste eintragen dürfen. Grundstein des Sieges lag aber in der Verteidigung, die wie eine Mauer stand. Lara Bolte, Philipp Honkomp und Erik Herick waren sehr aufmerksam. Die Jüngsten in der Einwechslung, Noel Thiem, Leonard und Klaas Gelinski im Mittelfeld halfen im Sturm und Abwehr, sodass der JSG Torwart Lucas Golz einen ruhigen Morgen verlebte. Rinkerode konnte trotz eines sehr guten Torhüters den ständigen Druck der gut vorgetragenen Angriffe nicht standhalten. Durch einige Umstellungen innerhalb des JSG-Teams konnte Rinkerode das Spiel in der zweiten Halbzeit ausgeglichener gestalten, sodass alle Beteiligten zufrieden waren. Das anschließende „freiwillige“ 9- Meterschießen brachte viel Spaß und sorgte bei den Rinkerodern Spielern für einen versöhnlichen Abschluss. (von Rainer Bolte)