D-Juniorinnen

D-Juniorinnen (Jahrgang 2004/2005)

Trainer: Montags und Donnerstags, 17:30 – 19:00 Uhr, Capelle

Ergebnisse, Termine usw….Hier klicken!

Trainerteam

Metschies, Reinhard

Reinhard Metschies       0160 6352988

 IMG_0386

Andre Hämmerling      0157 36471865

 

News

JSG Ottmarsbocholt/ Davensberg – JSG Südcap  2:12    Samstag, 26.11.2016

Nach einem Testspiel vor der Saison, einem Spiel in der Qualifikationsgruppe fand nun nach der neuen Gruppeneinteilung das dritte Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Ottmasbocholt/Davensberg statt. Und es kam mit einem 12 : 2-Sieg der dritte zweistellige. Sieg dabei rum. Und es ging gleich wieder gut los. Mit den ersten drei Toren in der 2., 3. und 6 Minute wurde schon frühzeitig eine beruhigende Führung herausgeschossen.
Diese wurde dann in der 14. Munute auf 4 : 0 ausgebaut und auch ein Pfostenschuss
war zwei Minuten später noch zu verzeichnen.
Im sicheren Gefühl des Sieges klappte es aber in der Folge nicht mehr mit der
Rückwärtsbewegung des Mittelfeldes, so dass unsere Mädels sich des öfteren in
Unterzahl gegen den Gegner wiederfanden und dieser sich so bis zur Halbzeit noch
4 Ecken rausspielen konnte. Aber bis auf eine Chance, die unsere starke Torhüterin
im 1 gegen 1 vereitelte, konnten sich die D-Juniorinnen des JSG Ottmarsbocholt/Davensberg keine zwingenden Gelegenheiten herausspielen.
Ganz im Gegenteil konnten wir in dieser Drangphase noch zum 5:0 Pausenstand in der 28. Minute erhöhen.
Nach der Halbzeit legten wir dann direkt in der 32. und 34. Minute mit 2 Toren zur
7 : 0-Führung nach, bevor wir den Gegner wieder kommen ließen und der sich diesmal mit dem ersten Tor in der 38. Minute belohnte. Danach ging das Spiel hin und her. In der 40. Minute hatten wir einen Lattentreffer zu verzeichnen, bevor den Mädels aus Ottibotti/Davensberg in der 43. Minute durch einen Foulelfmetertreffer zum 2. Tor kamen. Danach waren wir wieder mit 2 Toren erfolgreich, bevor die gegnerische Mannschaft in der 48. Minute einen Lattenschuss hatte. Direkt im Gegenzug entschärfte die Torhüterin von Ottibotti/Davensberg einen starken Schuß an den Pfosten.
Die Tore Nummer 10 und 11 fielen dann in der 53. und 54. Minute durch
einen Doppelschlag. In den letzten fünf Minuten entwickelte sich das Spiel zu einem echten Schlagabtausch, in der wir noch eine Riesendoppelchance vergaben und unsere Torhüterin durch zwei starke Paraden den weiteren Anschlusstreffer verhinderte.
Der Schlusspunkt wurde dann durch ein Tor in der Nachspielzeit zum
12:2-Endstand gesetzt.  (von Reinhard Metschies, Trainer)

D-Juniorinnen:  TuS Ascheberg – JSG Südcap  4:5 , Samstag, 22.10.2016

Am letzten Ferienwochenende mussten unsere D-Mädels beim Nachbarn in Ascheberg antreten. Da der Trainer Reinhard Metschies in seiner bisherigen Karriere als Mädchentrainer noch nie in Ascheberg gewinnen konnte, bat er seine Mädels dies zu ändern!!  Und diese legten los wie die Feuerwehr und setzten das angesprochene Pressing direkt in die Tat um. So dauerte es nur bis zur 6. Minute bis das 1:0 nach einer
Ecke fiel. Durch einen Doppelschlag in der 10. und 12. Minute erhöhten sie sogar auf 3 : 0. Ascheberg verlegte sich in dieser Phase des Spiels auf Konter, aber unsere Abwehr stand sehr sicher, konnte aber einen Lattenschuss der Ascheberger Mädels in der 20. Minute nicht verhindern. Unsere Mädels machten weiter Druck und erspielten sich auch noch die ein oder andere Chance ohne zu treffen. Das gelang dafür in der 26. Minute den Ascheberger Mädels nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr, so dass es mit einer     3 : 1-Führung in die Pause ging. Nach der Halbzeit schockten uns die Nachbarn aus Ascheberg mit einem Doppelschlag in der 36. und 37. Minute und dem Ausgleich
zum 3 : 3. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 41. Minute konnten wir wieder in Führung gehen. Die Freude währte allerdings nur kurz, denn in der 44. Minute glich Ascheberg wieder aus. In der 48. Minute konnten unsere Mädels dann wieder die Führung erzielen und das Ergebnis mit 5 : 4 bis zum Ende durch eine stabile Abwehrleistung dann auch über die Zeit retten. Über die gesamte Spielzeit gesehen war es ein verdienter wenn auch glücklicher Sieg in einem sehr spannenden Spiel.
(von Reinhard Metschies, Trainer D-Juniorinnen)

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

JSG Südcap – TuS Hiltrup   3:2, Samstag, 1.10.2016

Gegen den TuS Hiltrup durften wir zum ersten Mal  in dieser Saison als 9er Mannschaft auflaufen und waren von daher gespannt, wie wir das auf das Spielfeld bringen würden.
Es entwickelte sich ein Spiel, dass unsere Mädels von der ersten Minute an beherrschte und dem Gegner keine Chance zur Entfaltung ihres Spiels ließen. So erspielten wir uns eine Chance nach der anderen mit auch 2 Lattentreffern. Einnetzen konnten wir allerdings nur einmal in der 9. Minute. In der 18. Minute kam Hiltrup einmal in unsere Hälfte und erzielte prombt den Ausgleich, nach dem unsere Torhüterin den Ball durch die Finger rutschen ließ. Durch unser kraftanstrengendes Vorpressing ließen bei unseren D-Mädels die letzten Minuten vor der Halbzeit die Kräfte nach, so dass das Spiel nun ausgeglichener
wurde. Aber mit dem 1 : 1 ging es dann in die Kabine.

Metschies, Reinhard
Konnte den 2. Sieg feiern: Trainer Reinhard Metschies mit den D-Mädels

Nach dem Seitenwechsel fand dann ein offener Schlagabtausch statt mit hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten. Diesmal hatte auch unser Gegner mit zwei Aluminiumtreffern Pech. In der 48. Minute konnten wir dann eine unserer Gelegenheiten zum 2 : 1 nutzen und nur 5 Minuten später auch noch auf 3 : 1 erhöhen. Aber werglaubte, dass das Spiel
damit entschieden war, war auf dem Holzweg, denn 5 Minuten vor Schluß gelang Hiltrup noch der Anschlusstreffer zum 3 : 2-Entstand, so dass es bis zum Schlusspfiff noch ein sehr spannendes Spiel blieb, das wir letztendlich glücklich nach Haus bringen konnten.

Werner SC – JSG Südcap  4:7  (1:2 )                Samstag, 24.9.2016  
          (von Reinhard Metschies, Trainer D-Juniorinnen)

Aufgrund der Ummeldung der Werner Mädels in eine 7er Mannschaft mussten wir auch das heutige Spiel in dieser Mannschaftsstärke bestreiten. Trotz der frühen Anstoßzeit von 09:00 Uhr in Werne waren unsere Mädels völlig ausgeschlafen und gingen wie auch in der
Vorwoche bereits in der 2. Minute mit 1:0 in Führung.
In den nächsten zehn Minuten konnten die D-Juniorinnen sich einen leichten Vorteil erspielen und kamen auch zu einigen Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Danach wurde das Spiel ausgeglichener und auch Werne kam vor unser Tor.
Treffer fielen aber bis zur 20. Minute keine mehr. Unsere JSG  erhöhte dann dank einer tollen Einzelleistung auf 2:0. In der 28. Minute fiel dann kurz vor der Halbzeit der Anschlußtreffer für die Werner Mädels und mit diesem Ergebnis ging es dann
auch in die Pause.
Nach dem Wechsel kam Werne hellwach aufs Spielfeld zurück und glich direkt aus.
Unsere Mädels ließen sich dadurch aber nicht beirren und spielten ab der 36. Minute innerhalb von 4 Minuten einen 3-Tore-Vorsprung heraus.
Danach ging das Spiel hin und her und es fielen bis zum Schlusspfiff noch 4 weitere Tore, jeweils 2 auf beiden Seiten, so dass unsere D-Juniorinnen das Spiel letztendlich verdient mit 7 : 4 für sich entscheiden konnten.

 

JSG Südcap – VFL Senden    Samstag, 17.9.   2:8  (2:5)
              (von Reinhard Metschies, Trainer D-Juniorinnen)

Am Samstag, 17.09.2016 mussten unsere D-Juniorinnen zu ihrem ersten Meisterschaftsspiel gegen die 7er Mannschaft aus Senden antreten. Nachdem wir am Donnerstag schon ein Testspiel gegen die Jugendspielgemeinschaft Ottmarsbocholt/Davensberge, die auch als 7er Mannschaft antritt, erfolgreich bestritten haben (11:1-Sieg), gingen unsere Mädels guter Dinge in die Partie. Und es ließ sich auch gleich gut an, denn es waren noch keine 2 Minuten gespielt, da gingen wir auch schon in Führung. Doch die Freude währte nicht lange, denn bereits in der 6. Minute fiel der Ausgleich für Senden. In den nächsten 10 Minuten verlief das Spiel dann recht ausgeglichen, bevor Senden dann auch aufgrund von 3 schnellen und physisch starken Spielerinnen immer stärker wurde und einen 3 : 1-Vorsprung herausspielte. Unsere JSG stellte dann die Abwehr von 2 auf 3 Spielerinnen um und durch eine tolle Einzelaktion verkürzten die Mädels auf 2 : 3. Aber auch durch die Umstellung der Abwehr konnten wir
uns nicht auf die langen Bälle auf die schnellen Spielerinnen aus Senden einstellen,
so dass sie bis zur Pause eine 5 : 2- Führung herausspielten.

IMG_0387

Nach der Pause hatten sich unsere Mädels viel vorgenommen und wollten auch
durch eine nochmalige personelle Umstellung der Abwehr noch mal angreifen und
das Spiel drehen. Aber Senden spielte nicht mit und erhöhte direkt nach dem Anpfiff
auf 6 : 2. Danach griff die Umstellung in der Abwehr und unsere D-Juniorinnen konnten
dieses Ergebnis bis zur 50. Minute halten. Da aber auch in dieser Zeit offensiv nicht mehr
viel ging, erhöhten wir das Risiko und haben die Offensive wieder gestärkt, um vielleicht
wenigsten noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber dieser Schuss ging nach hinten los,
da durch diese Maßnahme die Abwehr wieder ein wenig vernachlässigt wurde und so
der VFL Senden in der Schlussphase noch zweimal zum 2 : 8 – Endstand einnetzen konnte.
Jetzt wollen wir aus unseren Fehlern lernen und am nächsten Wochenende beim Werner
SC wieder ein erfolgreiches Spiel bestreiten.